Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Kartenvorverkauf hat am 01.12.2023 begonnen, gleich am ersten Tag sind schon viele Eintrittskarten über den Tresen von der Buchhandlung Heimann gewandert.

Damit ihr einen Überblick habt, wann und wie viele Plätze noch frei sind, haben wir hier eine aktuelle Auflistung für euch. 

 

16.02.2024  =      0 Plätze
18.02.2024  =      4 Plätze
21.02.2024  =    44 Plätze
24.02.2024  =      1 Platz
(Stand 15.02.2024)

 

Schaut doch gerne bei der Buchhandlung Heimann vorbei und ergattert eure Karten für unser Theater.

Öffnungszeiten der Buchhandlung Heimann an der Burgstraße 4:

Montag          09:00 - 12:30, 14:30 - 18:00
Dienstag        09:00 - 12:30, 14:30 - 18:00
Mittwoch        09:00 - 12:30, 14:30 - 18:00
Donnerstag    09:00 - 12:30, 14:30 - 18:00
Freitag           09:00 - 12:30, 14:30 - 18:00
Samstag        09:00 - 13:00
 
 
 
 
 

Unsere Flyer !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Us neiet Stück 2023-2024

 

Dree Vaoders för een Säöhn

Lustspiel in drei Akten von Hans Lellis

Plattdeutsche Fassung von Wolfgang Binder, erschienen im Plausus Theaterverlag

 

Personen und Darsteller:

Hinnerk Groth, Landwirt   Henrik Mähs
Telse Groth, seine Frau     Sara Hausfeld
Sabine Groth, deren Tochter Ina Schnieders
Otto, Wirtschafter am Groth-Hof  Christian Lampe
Gesche, Haushälterin am Groth Ulrike Semrau
Markus Eggers, Viehhändler Uwe Bokern-Kersting
Marie Eggers, seine Frau     Elke Prues
Michael Steen, der uneheliche Sohn  Klemens Moormann
Anton Möller, Pastor   Bernd Vodde
   
Souffleuse Anke Hammoor, Jan Prüllage
Spielleiter Thomas Fangmann

 

Inhalt:

Landwirt Hinnerk Groth steht unter der Fuchtel seiner Frau Telse, die seit neuestem erste Vorsitzende des Verein -Frauen für Emanzipation e.V.- geworden ist. In dieser Position setzt sie alles daran, auch andere (Ehe-) Frauen für ihren Kampf gegen die männliche Dominanz zu gewinnen. Als wenn das nicht schon genug wäre, erscheint auch noch Hinnerks unehelicher Sohn Michael auf dem Hof, um seinen leiblichen Vater zu finden. Hinnerk sieht seine Lage aussichtslos und wähnt sich seinem Untergang sehr nahe. Zum Glück jedoch verwechselt Telse den jungen Mann, sie glaubt, es sei der von ihr auserwählte Bräutigam für ihre Tochter Sabine. Aber das Glück von Hinnerk ist nur von kurzer Dauer, da aus Sabines anfänglichem Missfallen mehr und mehr ein Gefallen an Michael wird, ohne zu wissen das er ihr Halbbruder ist. Die Situation spitzt sich wieder tragisch zu und nur mit Hilfe von Knecht Otto, seinem Freund Markus und einem ausgetüftelten Rettungsplan, schafft Hinnerk es wieder Boden unter den Füßen zu bekommen und kann erhobenen Hauptes seiner Frau entgegen treten.

 

 

 

 

Generalversammlung vom 08.09.2023

 

Unsere alljährliche Generalversammlung fand am 08.09.2023 beim Landgasthof Meyer-Bünne statt.

Nach der Eröffnung wurden sämtliche organisatorische Dinge durchgeführt und einige Neuigkeiten rund um das Theaterstück 2024 bekanntgegeben. Wie immer, ein ganz aufregender Moment für alle.

Erlebt die neue Aufführung mit frischem Bühnenaufbau, tollen Kostümen und einigen Erneuerungen rund um Ton und Technik. Seid gespannt, welche neuen (oder auch "alten") Gesichter ihr auf der Bühne sehen werdet. Es lohnt sich auf jeden Fall zu uns zu kommen und ein paar unterhaltsame Stunden zu genießen.

Ein ganz besonderer Dank ging an diesem Abend an Elisabeth Seelhorst (erstes Bild rechts). Der Vorstand rund um Joachim Herzog bedankt sich für Elisabeths jahrelangem Engagement. Als Anerkennung ihrer Unterstützung übergaben (zweites Bild v.l.) Monika, Joachim und Andreas einen prallgefüllten Präsentkorb mit vielen Leckereien.

 

Wie immer war es ein netter Abend mit leckerem Bier und tollen Gesprächen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Heinrich Vollmer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Foto: Heinrich Vollmer

Wi freit us, wenn Sei aff un an maol hier rinkieckt. Villicht giffet ja wat neies taun läsen.