Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wat van gistern - 2010 - De Meisterboxer


Schwank in drei Akten, erschienen im VVB Verlag Norderstedt


Tarnung ist alles, denkt sich Marmeladenfabrikant Friedrich Breitenbach und bedient sich einer fremden, aber wirklich existierenden Identität. Er gibt sich seiner Frau als der bekannte Meisterboxer Friedrich Breitenbach aus, der natürlich zwecks Trainings und Kämpfen oft außer Haus logieren muss.

 

Diese Trennung von Heim und Herd ist es, die ihn zu diesem Schwindel verleitet. Bringt der heimische Herd doch nichts anderes als gesunde, vegetarische Kost zu Tage und auch die Fitness bejahende Gattin treibt ihn in dieses Doppelleben.

 

Dank der Unterstützung seines Teilhabers Hugo Hecht läuft alles perfekt, bis eines Tages der wahre Meisterboxer Breitenbach zum Kampf in die Heimatstadt Bremen kommt. Ein Problem, welches der Marmeladenfabrikant noch lösen könnte. Nur zu dumm, dass ausgerechnet seine Tochter Lotte den echten Meisterboxer kennen und lieben lernt. Im Hause Breitenbach kommt es zwischen dem echten und falschen Meisterboxer zum Showdown, der für den Falschen nicht nur Schläge, sondern auch einige erhebliche Turbolenzen hervor bringt.   


 

Diese herrliche Komödie rund um ein Doppelleben wäre in der heutigen Medienwelt mit Funk, Fernsehen und Internet nicht mehr denkbar. Zum Beginn des 20. Jahrhunderts durchaus. Aufgrund dessen möchte der Theaterclub Jung Bünne, für einen Theaterabend lang, die zwanziger Jahre auf der Bühne lebendig werden lassen. Erleben können Sie den Meisteboxer auf unsere Bünner Bühne, wie immer zu Beginn des kommenden Jahres 2010. Auf jeden Fall wünschen wir allen schon jetzt veel Plaseier, wenn´t dann weeder hett "Up de Bühne echtet Läben, dortau willt wi us Meite gäben".