Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wat van gistern - 2008 - Trabbel in Lago de Calypso

Eine Komödie in drei Akten von Dieter Adam, in plattdeutsch übersetzt von Günter Drewes

Ferienhausbesitzer Fritz Peters reist mit seiner hübschen Tochter Heidi an die Adria um ein paar schöne, entspannte Tage im eigenen Ferienhaus zu verbringen. w Mit der festen Überzeugung natürlich, das diese besagte Ferienwohnung auch frei ist. Die Überraschung ist umso größer als die beiden feststellen müssen, das das eigene Haus an Feriengäste vermietet und zwangsläufig komplett belegt ist. Eine schlechte Nachricht kommt selten allein. Die Mieter sind niemand geringeres als die eigenen, ungeliebten Nachbarn Schlottermanns aus Deutschland.

v. Links: Gaby Moormann, Johanna Seelhorst, Anke Böckmann, Markus Kamphaus, Karina Thomann,

             Susanne Sieve, Bernd Vodde, Bernd Taphorn

Herr, Frau und Sohn Schlotterman mit samt der Schwiegermutter Lini Mitesser besetzen geradezu das Territorium der Ferienwohnung. Heini Schlottermann und Sohn Klaus wären allein ja noch zu ertragen, aber Frau Schlottermann und Schwiegermutter Lini sind geradezu die Garantie dafür, jeden Urlaub aufs gründlichste zu vermiesen. Schlottermanns weigern sich das Feld zu räumen und es beginnt ein Kleinkrieg mit wüsten Beschimpfungen, Unterstellungen und sogar Handgreiflichkeiten. Nach turbulenten Szenen, gespickt mit weiteren kleinen Rollen, bekommen zum Ende schließlich die Schlimmsten ihr Fett weg und die Unschuldigen gehen als moralischer Sieger vom Platz. Die schönsten Tage im Jahr möchte man ungetrübt genießen. Alle diejenigen, die leider schon einen getrübten Urlaub verbracht haben, werden mit dieser Komödie erleben, es kann noch schlimmer kommen. Davon Überzeugen können Sie sich und auch viele, viele andere Besucher wie immer zu Beginn des kommenden Jahres 2008. Auf jeden Fall wünschen wir allen veel Plaseier wenn´t dann weeder hett "Up de Bühne echtet Läben, dortau willt wi us Meite gäben“.

Für Bühnenbau, Bühnendeko, Archiv, Maske und alles was hinter der Bühne unentbehrlich erscheint sind in diesem Jahr Frank Barklage, Helmut Schwarz, Hubert Schwarz jun., Michael Schnieders, Clemens Sieve, Thea Meyer, Heike Barklage und Irmgard Beverborg verantwortlich und tätig.