Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Us neiet Stück hett:  " De Reise nao Tunesien" - 2018/19


Eine Komödie in drei Akten


Wenn einer een Tuur maoken will, kann hei dorbi uck wat beläven. Un wenn Walter un Gertrud Schmidt nur dormit angävt, is dat nich weniger interessant. Sei will upp kienfall fleigen un hei will dat uck upp kein Fall vertellen un sick lachhaftig maoken, wägen denn Egensinn von sein Wiew bepraohlte Tuur nich antauträen. Sei einigt sick, dei betaohlte Urlaubstuur nur taun schien antrauträn. Ut dei Not herut, verbringt dei Beiden ehren Urlaub tauhuse un laot dei Sippschaft, Fründ und Naober innen Globen, dat sei naoTunesien flaogen sünd.

An eiersten Dag ehrer Affwäsenheit daut sick sünnerbaore Dinge aff. Unglieke Lüe daut sick dei Dörnklinken inne Hand. Peporter, Gerdarm, Inbräker, Sippschaft un sogor een Kuhlengräber gaoht bie Schmidts in und ut.

Mit dei Wiel bekaomt Walter un Gertud komische Achtergedanken, etwas mit ehre vörgeschwindelte Urlaubstuur ist scheif gaohn.

 


Wenn jemand eine Reise tut so kann er was erleben. Auch wenn Walter und Gertrud Schmidt nur angeben zu verreisen, sind ihre Erlebnisse nicht weniger interessant. Sie möchte keinesfalls mit einem Flugzeug fliegen und er möchte sich keinesfalls der Lächerlichkeit preisgeben, wegen der Sturheit seiner Frau die beprahlte Reise nicht antreten zu können.Ein partnerschaftlicher Kompromiss bringt sie dazu, die gebuchte Urlaubsreise nur zum Schein anzutreten. Aus der Not heraus verbringen die Beiden ihren Urlaub versteckt zuhause und lassen Verwandtschaft, Freunde und Nachbarn in den Glauben nach Tunesien abgeflogen zu sein.

Schon am ersten Tag ihrer angeblichenAbwesenheit spielen sich sonderbare Ereignisse in ihren vier Wänden ab. Auch allerlei Personen geben sich die Türklinke in die Hand. Reporter, Polizei, Einbrecher, Verwandtschaft bis hin zum Bestatter gehen bei den Schmidts ein und aus.

Langsam bekommen Walter und Gertrud den Verdacht, dass etwas mit ihrer angeblichen Tour schief gelaufen ist.