Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kritik von Helmut Schimdt, erschienen am 22.01.2012


Huussitter" in Bünne

Und schon wieder haut mich eine Theatergruppe mit ihrer Inszenierung um. Die "Jung-Bünner" haben den Titel meiner Komödie "Lögens hebbt moije Been" in "De Huussitter" umbenannt, weil diese erst vor wenigen Jahren ein Stück mit ähnlichem Titel aufgeführt hat - und somit Verwechselungen vermeiden wollte - sehr gut - hätte ich auch so gemacht. Ein ganz großartiger Abend war das hier. Es gibt keine andere Komödie von mir, bei denen die beiden Hauptdarsteller mehr Text haben. Erich und Ingrid haben soviel Text, dass es fast grenzwertig und Folter ist. Aber beide spielten ihre Rollen absolut perfekt und es gab nicht einen Texthänger. Das gesamte Spiel war frisch, flott, wunderbar. Das Bühnenbild sehr geschickt und liebevoll aufgebaut, die beiden Obdachlosen - eine Augenweide. SO MUSS ES SEIN! Der Psychologe hatte hier eine nette Eigenart eingebaut / herrlich / aber niemals zuviel, niemals zu sehr uebertrieben. Auch die Eltern von Erich und Bettina / einfach nur super. Theater vom Feinsten / da gibt es absolut nichts zu kritisieren. Man kann dieses Stueck wirklich nicht besser auffuehren. Ganz dickes Lob !!!

Kritik von Helmut Schimdt, erschienen auf der Homepage von Helmut Schmidt