Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Van Harten Willkaomen bi usen Theaoterclub Jung Bünne e.V.!


Leiwe Theaoterfreunde, de Upführungen sünd tau Ende. De Theaoterclub un de Späler bedankt sick bi de välen Taukiecker un wünscht jau ´ne schöne Sommertied.

Theaoter, is wat för´n Ogenblick. Wenn dat Bühnenlicht nao de Vorstellung utgaht, dann is dat nicht tau wedderhaolen. Tauken maol sütt man woll dat süftige noch maol, aober alle hebbt sick und alls hett sick verännert.Kiekt bi us rin.

 

 

 

Theater ist eine Kunst des Augenblicks. Wenn das Bühnenlicht nach einer Vorstellung erlischt, dann ist etwas Unwiederholbares zu Ende gegangen. Am nächsten Abend sehen wir vielleicht dieselbe Geschichte, aber alle haben sich und alles hat sich verändert.

Folgen Sie unseren Spuren.

Der Theaterclub Jung Bünne ist eine Plattdeutsche Laienspielgruppe mit langjähriger Tradition.

Gegründet 1929 von den Junggesellen der Bauerschaft Bünne, die es sich zur eigenen Erheiterung zur Aufgabe machten, ihre Nachbarn aus der Bauerschaft mit lustigem Theaterspiel in den ruhigen Wintermonaten zu unterhalten.
Die Art und Weise wie der noch junge Theaterclub ihre Stücke inszenierte, wurde über die Grenzen der Bauerschaft Bünne hinaus bekannt und so mehrten sich die Gäste aus der näheren Umgebung. Fortan wuchs der Theaterclub Jung Bünne zu einer festen Größe des kulturellen Lebens in der jungen Stadt am Burgwald, Dinklage.
Alljährlich in den Monaten Januar und Februar zeigen die rund 50 aktiven Mitglieder des Theaterclub Jung Bünne heute ihr Können. Gefördert und unterstützt von weiteren 700 passiven Vereinsmitgliedern. An zwölf Abenden oder Nachmit tagen wird die jeweils aktuelle plattdeutsche Komödie auf der eigenen Vereinsbühne im Landgasthof Meyer Bünne zum Besten gegeben. Wenn es dann wieder heißt: „Up de Bühne echtet Läben, dortau willt wi us Meite gäben“


Wi freit us, wenn Sei aff un an maol hier rinkieckt. Villicht giffet ja wat neies taun läsen.